Fachkraft Tiergestützte Intervention Therapiebegleithund/-katze

 

Online-Kurs mit 18 Studienbriefen

 

Fachkraft für Tiergestützte Intervention Therapiebegleithund/-katze

mit Qualifikation des Menschen zur „Fachkraft für Tiergestützte Intervention“ des Hundes zum „Therapiebegleithund/Katze*

Ein THERAPIEbegleithund ist ein Hund, der im Rahmen einer Psychotherapie, Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, oder Sozial- und Heilpädagogik zusätzlich begleitend eingesetzt wird. Dieser ist jedoch abzugrenzen von einem sog. Assistenzhund, der als ständiger Begleiter bei Menschen mit seelischen, körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen speziell ausgebildet wird. UND für diese Qualifizierung MUSS Herrchen/Frauchen eine therapeutische Qualifikation/Ausbildung vorweisen können.

*auch wenn im Text nicht immer ausdrücklich erwähnt, sondern auf Grund der besseren Lesbarkeit darauf verzichtet wurde auch die Katze und andere Tiere zu nennen, sind meine tiergestützten Kurse auch für alle Tiere zugänglich.

Aus dem Inhalt

Die Basis zur Qualifikation bildet das Wissen um das Interaktionsfeld, die Begegnung zwischen den drei Teilnehmern, nämlich Mensch – Hund – Mensch. Dieses Konzept habe ich vor Jahren mit meiner Kollegin in dem Buch „Hunde in der Pflege – Helfer auf vier Pfoten“, woraus auch die Grafik stammt, festgehalten. Zunächst wird die Theorie unterrichtet, auch zur Hygiene und Rechtssituation usw. Also eher der Mensch, dann in etlichen Übungen Hund und Mensch, was in einem Foto-, oder kurzem Videotagebuch und Abschlussarbeit festgehalten wird. Im Kurs wird ein eigenes Konzept erstellt, eigene Einsätze reflektiert, Ziele Tiergestützter Intervention, sowie Voraussetzungen und Grenzen.

Bei verbindlicher Buchung erhalten Sie bei Kursstart einen genauen Lehrplan, mit allen 18 Studienbriefen. Alle Studienbriefe versenden wir per Mail und können von Ihnen auch per Mail beantwortet werden.

Lehrgangsdauer

Die Dauer ist flexibel gestaltbar. Manche Teilnehmer*innen bearbeiten 1 Studienbrief pro Woche, andere 3 bis 4. Wir rechnen mit einer durchschnittlichen Bearbeitungszeit von minimal 2 bis maximal 5 Stunden pro Studienbrief.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Therapeuten, sei es Psychotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Psychologen, Physiotherapeuten, Kunsttherapeuten und Ähnliche Qualifikationen, die im Rahmen ihrer angewandten Therapie den Hund mit in den Heilungsprozess einbeziehen wollen.

Abschluss/Zertifizierung

  • Nach den 18 Studienbriefen erhält der Kursteilnehmer ein Zertifikat: „Tiergestützte Intervention“
  • Mit zusätzlich bestandenem Abschlusstest erhält der Kursteilnehmer ein Zeugnis: „Fachkraft für tiergestützte Intervention“ Kosten: 85 €
  • Der Hund erhält nach Absolvieren der Übungen für Mensch & Hund ein Zertifikat: „Therapiebegleithund“
  • Ein 2. Hund kann die praktischen Übungen machen, erhält ebenfalls ein Zertifikat und kostet dann zusätzlich 85 €. Die Zertifizierung von einem Hund zu einem späteren Zeitpunkt kostet 145 €.
  • Die Qualifikation ist für Betreuungskräfte auch als jährliche Pflichtfortbildung nach 43 c / 53 b SGB XI anerkannt und kann auf Wunsch auf dem Zertifikat vermerkt werden.

Buchungsablauf

Nach der Buchung erhalten Sie die Anmeldebestätigung mit Überweisungsangaben. Nach Überweisung der Kursgebühr ist der Kurs gebucht und Sie erhalten einen Link zur Teilnahme und den entsprechenden Unterlagen.

Alternativ zur Buchung über das folgende Onlineformular können Sie den Kurs auch mit Hilfe unseres PDF-Buchungsformulars tätigen.
> Buchungsformular als PDF

Ratenzahlung

Auf Anfrage gerne möglich – hierzu schreiben sie direkt an die Buchhaltung mjettenbergerbuchhaltung@gmail.com mit der Bitte um ein Ratenzahlungsangebot.

Buchung

Tickets

Ticket-Typ Preis Plätze
Ohne Abschlusstest € 325,00
Mit Abschlusstest € 410,00
Abschlusstest 2. Hund € 85,00

Anmeldungsinformationen

Payment and Confirmation